DIE JAHRESTAGUNGEN DES LKI

LKI SUVAŽIAVIMAI


***************************************

 

Jahrestagungen des LKI mit Vorträgen vorwiegend wissenschaftlichen Charakters finden seit 1981 statt. Die Teilnehmerzahl betrug durchschnittlich etwa 60 Personen. An einzelnen Programmpunkten nahmen bis zu 150 Personen teil.

I. JAHRESTAGUNG 1981, 5.-7. Dezember, Hüttenfeld, Litauisches Gymnasium

Vincas Bartusevičius: LKI UŽDAVINIAI IR DARBAI (Veröffentlichungen des LKI Nr. 1, 1982)
Pfr. Lic. Bronius Liubinas: LIETUVIŠKOS IŠEIVIJOS BANGOS
P. Dr. Konstantinas Gulbinas, OFM Cap.: LIETUVIŲ KATALIKŲ BAŽNYČIOS KRONIKOS LEIDIMAS (in dt. Sprache)
Dr. Kajetonas J. Čeginskas: JUOZAS LUKŠA - DAUMANTAS 1921 - 1951. Iš Lietuvos laisvės kovų istorijos (Veröffentlichungen des LKI Nr. 2, 1982)

II. JAHRESTAGUNG 1982, 4.-5. Dezember, Hüttenfeld, Litauisches Gymnasium

Pfr. Lic. Bronius Liubinas: IŠ VOKIETIJOS LIETUVIŲ ISTORIJOS
Dr. Povilas Reklaitis: LIETUVOS PRANCIŠKONŲ-BERNARDINŲ MENO ISTORIJOS PROGRAMA XVIII A.”PROVINCIA LITUANA” ŽEMĖLAPIO PERSPEKTYVOJE (Veröffentlicht in: Aidai 1982, Nr. 6, S. 429 - 442).
Dipl.-Bibl. Artūras Hermann: NAUJESNI VOKIEČIŲ LEIDINIAI LIETUVOS ISTORIJOS KLAUSIMAIS (Veröffentlichungen des LKI Nr. 4, 1983; dt.)
Dr. Kajetonas J. Čeginskas: LIETUVOS LAISVĖS KOVOS POKARIO METAIS
Pfr. Jonas Dėdinas: NAUJAUSIOS TEOLOGINĖS KRYPTYS KRIKŠČIONYBĖJE

III. JAHRESTAGUNG 1983, 4.-6. November, Hüttenfeld, Litauisches Gymnasium

Dr. Albertas Gerutis: PASTANGOS ĮKURTI LIETUVIŲ KULTŪROS CENTRĄ EUROPOJE PO II-JO PASAULINIO KARO
Dr. Kajetonas J. Čeginskas: EUROPOS LIETUVIŠKŲJŲ STUDIJŲ SAVAITĖS 1954 – 1993
Jochen D. Range, M.A.: JONAS BRETKŪNAS - JO BIBLIJOS VERTIMO SAVITUMAI IR REIKŠMĖ
Pfr. Augustinas Rubikas: GRAŽDANKA LIETUVIŲ MIŠIOSE
Dipl.-Agr. Margarete Holzman: PRAGYVENIMO LYGIO RAIDA PABALTIJO VALSTYBĖSE 1919 - 194O
Dr. Vilius Lėnertas: SKAIDRĖS IŠ LIETUVOS

IV. JAHRESTAGUNG 1984, 19.-21. Oktober, Hūttenfeld, Gasthaus Kurpfalz

Dr. Povilas Reklaitis: PROF. V. GAIGALAIČIO ARCHYVO LIKIMAS (Veröffentlicht in: baltisches jahrbuch 1985, S.. 133 - 146, dt..)
Dipl.-Bibl. Artūras Hermann: LIUTERONŲ BAŽNYČIA POKARIO LIETUVOJE. TRADICIJA IR IŠSIVYSTYMAS (Veröffentlicht in: baltisches jahrbuch 1985, S. 179-198, dt.)
Jola Schabenbeck-Ebers: LITAUEN ALS METAPHER BEI MICKIEWICZ, MILOSZ UND KONVICKI (Veröffentlicht in: baltisches jahrbuch 1985, S. 122-128)
Gerd Littiko Kaufmann: PRUSSEN - GIBT ES SIE NOCH?
Dir. Andrius Šmitas & Dipl.-Bibl.-Artūras Hermann: ARCHIV UND BIBLIOTHEK DES LITAUISCHEN KULTURINSTITUTS
Otto Bong: RETTUNG DES BALTISCHEN KULTURGUTES (mit Lichtbildern)

V. JAHRESTAGUNG 1985, 18.-20. Oktober, Hūttenfeld, kath. Gemeindesaal

Dr. Kajetonas J. Čeginskas: DIDYSIS VILNIAUS SEIMAS IR DEMOKRATINĖS MINTIES RAIDA LIETUVOJE
Prof. Dr. Gerardas Bauras: PAPROČIŲ REIKŠMĖ LIETUVIO VALSTIEČIO GYVENIME
Dr. Povilas Reklaitis: MACIEJ STRYJKOWSKI - POLNISCHER DICHTER UND HISTORIKER LITAUENS. Anläßllich der Veröffentlichung seiner Reimchronik des Großfürstentums Litauen aus dem Jahre 1557
Prof. Dr. Manfred Klein: BETTLER UND BETTELWESEN IN DER LITAUISCHEN VOLKSLITERATUR
Dr. Eberhard Demm: DEUTSCH - LITAUISCHE GESELLSCHAFT 1917 – 1918
(Alle Vorträge der Jahrestagung veröffentlicht in JT 1985 des LKI)

VI. JAHRESTAGUNG 1986, 17.-19. Oktober, Hūttenfeld, evang. Gemeindesaal

Dr. Kajetonas J. Čeginskas: ŠEŠI KRIKŠČIONYBĖS ŠIMTMEČIAI LIETUVOJE
Dipl.-Bibl. Artūras Hermann: LIETUVOS EVANGELIKŲ LIUTERONŲ BAŽNYČIA PO 1966 METŲ
Prof. Dr. Gerardas Bauras: APIE LIETUVOS BEŽEMIUS VALSTIEČIUS – GRYTELNINKUS, BOBELIUS IR KAMPININKUS
Prof. Dr. Manfred Klein: WAS MAN ÜBER DEN BRAUTSCHATZ (KRAITIS) AUS LITAUISCHEN DAINOS LERNEN KANN
Dr. Eberhard Demm: JUOZAS GABRYS UND SEINE ROLLE IN DER LITAUISCHEN POLITIK VOR UND NACH DEM ERSTEN WELTKRIEG
Naum Oranski, M. A.: BESETZUNG WILNAS DURCH POLEN IM JAHRE 1920
(Alle Vorträge der Jahrestagung veröffentlicht in JT 1986 des LKI)

VII. JAHRESTAGUNG 1987, 23.-24. Oktober, Hüttenfeld, Lit. Gymnasium

Dr. Kęstutis Girnius: KOVA PRIEŠ VADINAMUOSIUS BUOŽES POKARIO METAIS LIETUVOJE
Dipl.-Bibl. Arthur Hermann: DIE MEMELLÄNDER IN IHRER HEIMAT NACH 1945 UND IHR VERHÄLTNIS ZU DEN LITAUERN
Prof. Dr. Manfred Hellmann: DIE UNION LITAUENS MIT POLEN 1387. GEDANKEN ZUR 600 WIEDERKEHR
Prof. Dr. Paulius Rabikauskas, S.J.: DIE TAUFE LITAUENS 1387. PROBLEME UND AUSWIRKUNGEN
Dr. Hellmuth G. Dahms: LITAUEN IN DER POLITIK DER GROSSMÄCHTE 1939 - 1941
(Alle Vorträge der Jahrestagung veröffentlicht in JT 1987 des LKI)

VIII. JAHRESTAGUNG 1988, 14.-16. Oktober, Hüttenfeld, Lit. Gymnasium

Rimvydas Valatka: PADĖTIS LIETUVOJE: LAIMĖJIMAI IR ATEITIES PERSPEKTYVOS
Prof. Dr. Endre Bojtar: DIE POSTMODERNE UND DIE LITERATUREN MITTEL- UND OSTEUROPAS
Prof. Dr. Friedrich Scholz: ELEMENTE DER VOLKSDICHTUNG IN DER LITAUISCHEN KUNSTDICHTUNG
Prof. Dr. Hermann Josef Dahmen: LITAUEN. EIN LAND EUROPÄISCHER BEGEGNUNG
(Alle Vorträge der Jahrestagung veröffentlicht in JT 1988 des LKI)

IX. JAHRESTAGUNG 1989, 13.-15. Oktober, Hüttenfeld, Schloss Rennhof

Dr. Povilas Reklaitis: GEDANKEN ZUR ERRICHTUNG EINER MUSEUMSABTEILUNG IN SCHLOSS RENNHOF (LITAUISCHES KULTURINSTITUT)
Prof. Dr. Helmut Neubauer: GROSS-NOVGOROD ZWISCHEN LITAUEN UND MOSKAU
Harry Stossun: DIE UMSIEDLUNG DER DEUTSCHEN AUS LITAUEN 1941
Jerzy Bahr: ZUM STAND DER LITAUISCH - POLNISCHEN BEZIEHUNGEN

X. JAHRESTAGUNG 1990, 12.-14. Oktober, Hüttenfeld, Schloss Rennhof

Dr. Kajetonas J. Čeginskas: LIETUVOS LAISVĖS KOVA 1940 - 1990
Vytautas Plečkaitis: DAS MEMELGEBIET IN VERGANGENHEIT UND ZUKUNFT
Prof. Dr. Boris Meissner: 50 JAHRE OKKUPATION UND ANNEKTION DER BALTISCHEN STAATEN
Dipl.-Bibl. Arthur Hermann: LITAUENDEUTSCHE ZWISCHEN LITAUEN UND DEUTSCHLAND
(Alle Vorträge der Jahrestagungen 1989 und 1990 veröffentlicht in JT 1989/1990 des LKI)

XI. JAHRESTAGUNG 1991, 18.-20. Oktober, Hüttenfeld, Schloss Rennhof

Dipl.-Bibl. Arthur Hermann: DIE HISTORISCHE FORSCHUNG ÜBER LITAUEN IN DER BUNDESREPUBLIK
Prof. Grasilda Blažienė: DAS BILD DER DEUTSCHEN IN DER LITAUISCHEN LITERATUR
Dr. Jonas Norkaitis: WIRTSCHAFTLICHE ENTWICKLUNG IN LITAUEN
Vincas Bartusevičius, M.A.: POLITISCHE ENTWICKLUNGEN IN LITAUEN 1990 - 1991
Dr. Friedrich Frh. Waitz von Eschen: DIE ZUKUNFT DER BALTISCHEN REPUBLIKEN ALS MITGLIEDER DER INTERNATIONALEN STAATENGEMEINSCHAFT
(Die Vorträge der Jahrestagung veröffentlicht in JT 1991 des LKI)

XII. JAHRESTAGUNG 1992, 2.-4. Oktober, Hüttenfeld, Schloss Rennhof

Dr. Kajetonas J. Čeginskas: PARTIZANŲ VADAS ADOLFAS RAMANAUSKAS-VANAGAS
Rainer Herfurth: DER WIDERSTAND GEGEN DIE SOWJETISIERUNG UND RUSSIFIZIERUNG IN LITAUEN. Ein Vergleich zu den Aktivitäten in Lettland und Estland
Vincas Bartusevičius, M.A.: LITAUISCHE VERTRIEBENE IN DEUTSCHLAND 1945
Prof. Audronė Barūnaitė-Willeke, Ph.D.: DIE PRUSSEN IN DER LITAUISCHEN LITERATUR
Prof. Dr. Alfredas Bumblauskas: DIE ENTSTEHUNG UND ZUKUNFT PREUSSENS UND KLEIN-LITAUENS. Wissenschaftliche und politische Konzeptionen in Litauen
(Die Vorträge der Jahrestagung veröffentlicht in JT 1992 des LKI)

XIII. JAHRESTAGUNG 1993, 15.-17. Oktober, Hüttenfeld, Schloss Rennhof

Vincas Bartusevičius, M.A.: ENTWICKLUNGEN IN LITAUEN 1992 - 1993
Dr. Joachim Tauber: QUELLEN ZUR GESCHICHTE DES MEMELGEBIETES 1923 - 1939 IM LITAUISCHEN STAATSARCHIV IN VILNIUS
Dr. Liane Klein: ZUR VERBREITUNG LITAUISCHER LITERATUR IN DEUTSCHLAND
Dipl.-Kaufm. Tomas Bartusevičius: PROBLEME DER SYSTEMTRANSFORMATION AM BEISPIEL DER WIRTSCHAFT LITAUENS
Prof. Dr. Zenonas Namavičius: ENTSTEHUNGSGESCHICHTE DER VERFASSUNG DER REPUBLIK LITAUEN
(Alle Vorträge der Jahrestagung veröffentlicht in JT 1993 des LKI)

XIV. JAHRESTAGUNG 1994, 7.-9. Oktober, Bad Godesberg, Haus Annaberg
„DIE EINEN UND DIE ANDEREN. Beziehungen zwischen den Ethnien in Preussisch-Litauen“

Dipl. phil. Leonas Stepanauskas: IM GESPRÄCH MIT ALTEN MEMELLÄNDERN. Erinnerungen, Briefe, Tondokumente
Dipl.-Bibl. Arthur Hermann: DIE "EINEN" UND DIE "ANDEREN" IM MEMELLÄNDISCHEN KIRCHENSTREIT 1919 – 1925
Prof. Dr. Manfred Klein: VOM KVIESLYS ZUM PLATZMEISTER. Vom Leben mit zwei Sprachen in Preußisch-Litauen
Ulla Lachauer: ZWISCHEN ZWEI FEUERN. Eine preußisch-litauische Lebensgeschichte
Prof. Dr. Gerhard Bauer: NATIONALE IDENTITÄT UND SPRACHE IM MEMELGEBIET. Beispiele aus neueren ethnographischen Quellen
Ruth Kibelka: OSTPREUSSENS KINDER IN LITAUEN NACH 1945
(Alle Vorträge der Jahrestagung veröffentlicht in JT 1994 des LKI)

XV. JAHRESTAGUNG 1995, 29. September – 1. Oktober, Hüttenfeld, Schloss

Dr. Kajetonas J. Čeginskas: VIENINGOS LIETUVOS POGRINDŽIO VADOVYBĖS SUDARYMAS IR JOS VEIKLA 1940 – 1946 METAIS
Prof. Dr. Domas Kaunas: PIRMOJI LIETUVIŠKA KNYGA. Pranešimas skiriamas Martyno Mažvydo Katekizmo pasirodymo 450-mečiui
Dipl.-Kaufm. Tomas Bartusevičius: FORTGANG DES WIRTSCHAFTLICHEN TRANSFORMATIONSPROZESSES IN LITAUEN
Gintautas Gustas: SCHICKSALE DEUTSCHER SOLDATEN IN LITAUEN
Prof. Dr. Vacys Milius: DEUTSCHSPRACHIGE UNTERSUCHUNGEN DER LITAUISCHEN VOLKSKULTUR SEIT DER 2. HÄLFTE DES 19. JAHRHUNDERTS.
(Alle Vorträge der Jahrestagung veröffentlicht in JT 1995 des LKI)

XVI. JAHRESTAGUNG 1996, 11 - 13. Oktober, Hüttenfeld, Schloss Rennhof

Dr. Janina Jakelaitytė: ZU EINIGEN ASPEKTEN DER SPRACHE DER LITAUISCHEN DIPLOMATIE
Klaus Bertel: „SAVĘS ATSIMINTI ... “ ZU TRIADE INDIVIDUUM – VOLK – MENSCHHEIT IM DENKEN DES WILHELM STOROST-VYDŪNAS
Dalia Gargsaitė: PROF. A. BEZZENBERGER UND DAS SCHICKSAL SEINER BIBLIOTHEK
Vydas Dolinskas: DIE KONFÖDERIERTE ADELSBEWEGUNG IM GROSSFÜRSTENTUM LITAUEN 1768-1772
Dipl.-Bibl. Arthur Hermann: DER AUFBAU DER EVANGELISCH-LUTHERISCHEN KIRCHE LITAUENS 1918 – 1930
(Alle Vorträge der Jahrestagung veröffentlicht in JT 1996 des LKI)

XVII. JAHRESTAGUNG 1997, 26 - 28. September, Bad Godesberg, Annaberg
„Litauen, Preußen und das erste litauische Buch 1547“

Prof. Dr. Friedrich Scholz: MAŽVYDAS UND DIE LITAUISCHE LITERATUR
Prof. Dr. Hanns Kästner: KATECHISMUS UND KIRCHENLIED IN DER FRÜHEN REFORMATIONSZEIT UND IHRE BEDEUTUNG FÜR UNTERRICHT UND KULTUS
Prof. Dr. Jochen D. Range: DIE SCHAFFUNG EINER CHRISTLICHEN TERMINOLOGIE IN DEN LITAUISCHEN SPRACHDENKMÄLERN DES 16. JAHRHUNDERTS
Prof. Dr. Zigmas Zinkevičius: DIE SPRACHLICHEN GRUNDLAGEN DER SCHRIFTEN VON MARTYNAS MAŽVYDAS
Dr. Ingė Lukšaitė: REFORMATION IN LITAUEN: ZEITALTER DER ENTSTEHUNG NEUER KULTURELEMENTE
Prof. Dr. Dietmar Willoweit: PROTESTANTISMUS IN ŽEMAITIJA WÄHREND DES KONFESSIONELLEN ZEITALTERS
Dr. Juozas Marcinkevičius: AUF DER SUCHE NACH ARCHIVALIEN UND ALTEN DRUCKWERKEN IN OSTPREUßEN NACH DEM II. WELTKRIEG
Empfang des Botschafters der Republik Litauen
(Alle Vorträge der Jahrestagung veröffentlicht in JT 1997 des LKI)

XVIII. JAHRESTAGUNG 1998, 2. - 4. Oktober, Hüttenfeld, Schloss Rennhof
„Litauens Weg in die Unabhängigkeit 1918“

Romualdas Budrys: LIETUVOS DAILĖS MUZIEJAUS RINKINIŲ GENEZĖ
Gintaras Mitrulevičius: DIE ROLLE DER LITAUISCHEN SOZIALDEMOKRATIE IM PROZESS DER WIEDERHERSTELLUNG DER LITAUISCHEN STAATLICHKEIT (Ende 19. Jh. – Anfang 20. Jh.)
Michael Kohrs: DIE ENTWICKLUNG DER LITAUISCHEN PARTEIEN BIS ZUR UNABHÄNGIGKEIT 1918
Prof. Dr. Eberhard Demm: ZWISCHEN KONFRONTATION UND KOLLABORATION. DAS TAUZIEHEN ZWISCHEN TARYBA UND REICHSREGIERUNG UM DIE LITAUISCHE UNABHÄNGIGKEITSERKLÄRUNG 1917 - 1918
Prof. Dr. Zenonas Butkus: DIE DIPLOMATISCHE ZUSAMMENARBEIT DEUTSCHLANDS UND DER UDSSR IN DEN BALTISCHEN STAATEN 1920 - 1940
Dr. Andreas Hollstein: ZWISCHEN PRÄSIDENTIALISMUS UND PARLAMENTARISMUS. DIE LITAUISCHEN VERFASSUNGEN IM 20. JAHRHUNDERT
(Die Vorträge der Jahrestagung veröffentlicht in JT 1998 des LKI)

IX. JAHRESTAGUNG 1999, 1. - 3. Oktober, Bad Godesberg, Haus Annaberg
„Forum Junger Wissenschaftler I“

Silvija Pocytė: KULTURELLE TÄTIGKEIT DER KLEINLITAUER ENDE DES 19. – ANFANG DES 20. JAHRHUNDERTS
Gintautas Karnuševičius: DER LITAUISCHE ADEL IM SPÄTMITTELALTER
Dr. Yvonne Luven: DER KULT DER HAUSSCHLANGE BEI LETTEN UND LITAUERN. Eine religionsgeschichtliche Untersuchung zur chthonischen Welt der Balten.
Dr. Martin Jungraithmayr: DER STAAT UND DIE KATHOLISCHE KIRCHE IN LITAUEN NACH DEM II. WELTKRIEG
Christina Nikolajew, M.A.: ATHEISTISCHE (PROPAGANDA-) BROSCHÜREN IN SOWJETLITAUEN
Daiva Beranek, M.A.: DIE LITAUISCHE RESISTENZ GEGEN DIE DEUTSCHE BESATZUNG 1941 – 1944
Dr. Alvydas Nikžentaitis: GESCHICHTE UND GESELLSCHAFT: AKTUELLE PROBLEME DER HISTORISCHE FORSCHUNG IN LITAUEN
(Die Vorträge der Jahrestagung veröffentlicht in JT 1999 des LKI)

XX. JAHRESTAGUNG 2000, 29. April – 1. Mai, Hüttenfeld, Schloss Rennhof

Dipl.-Bibl. Arthur Hermann: DER STREIT DEUTSCHER OKKUPATIONSBEHÖRDEN UM DIE EINSETZUNG LITAUENDEUTSCHER PASTOREN IN LITAUEN 1942 – 1944
Prof. Dr. Eberhard Demm: VOM „ETHNISCHEN UNTERNEHMER“ ZUM DOPPELAGENTEN: JUOZAS GABRYS, JEAN PÉLISIER UND DIE „UNION DES NATIONALITÉS (1910 – 1918)
Rüdiger Ritter, M.A.: DER KOMPONIST STANISŁAV MONIUSZKO (1819 – 1872) ZWISCHEN DER POLNISCHEN UND LITAUISCHEN NATIONALBEWEGUNG
Prof. Dr. Manfred Klein: WER WAR ANNA JOGSZIS? J.D.H. TEMMES „BILDER AUS LITAUEN“
Prof. Dr. Norbert Angermann: LITAUEN UND DIE HANSE
Dr. Joachim Tauber: DIE DEUTSCH-LITAUISCHEN BEZIEHUNGEN 1990 – 2000
Prof. Dr. Gerd-Bodo von Carlsburg: HEIDELBERG UND VILNIUS. Stätten des Geistes, der Kultur, Romantik, Literatur, Wissenschaft, Architektur
Dr. Nerijus Žukas: DIE WIRTSCHAFTSENTWICKLUNG LITAUENS UNTER DER EINWIRKUNG DER RUSSLANDKRISE
(Die Vorträge der Jahrestagung veröffentlicht in JT 2000 des LKI)

XXI. JAHRESTAGUNG 2001, 28. - 30. September, Hüttenfeld, Schloss Rennhof
„Das Jahr 1941: Fragen an die litauische Geschichte“

Dr. Joachim Tauber: 14 TAGE IM JUNI: ZUR KOLLEKTIVEN ERINNERUNG VON LITAUERN UND JUDEN
Prof. Dr. Alfonsas Eidintas: LITAUISCHE STEREOTYPEN ÜBER DEN „JÜDISCHEN BOLSCHEWISMUS“ 1940–1941
Dr. Valentinas Brandišauskas: DER JUNI 1941 IN LITAUEN: KONTROVERSEN DER FORSCHUNG
Christoph Dieckmann: DIE DEUTSCHE BESATZUNGSPOLITIK IN LITAUEN
Prof. Dr. Wolfram Wette: SS-STANDARTENFÜHRER KARL JÄGER, KOMMANDEUR DER SICHERHEITSPOLIZEI (KDS) IN KAUNAS. Eine Biographische Skizze
Dr. Arūnas Bubnys: DIE LITAUISCHEN HILFSPOLIZEIBATAILLONE UND DER HOLOCAUST
(Gemeinsam mit dem Nordost-Institut, Lüneburg)
(Die Vorträge der Jahrestagung sind zusammen mit anderen Beiträgen 2003 im Böhlau Verlag, Köln als Buch erschienen: "Holocaust in Litauen". Krieg, Judenmorde und Kollaboration im Jahre 1941)

XXII. JAHRESTAGUNG 2002, 4. - 6. Oktober, Bad Godesberg, Haus Annaberg
„Deutsche und litauische Literatur: Eine Begegnung“

Klaus Berthel: TENDENZEN DER MODERNEN LITAUISCHEN PROSA
Dr. Kristina Brazaitis: VON LITUANIA INFELX BIS ZUR AUFKLÄRUNG UND DANACH: DIE „VEROPERUNG“ VON BOBROWSKIS „LITAUISCHE CLAVIERE“ DURCH GERHARD WOLF UND RAINER KUNAD
Prof. Dr. Domas Kaunas: DIE ÜBERSETZUNGEN DEUTSCHER LITERATUR INS LITAUISCHE IN KLEIN-LITAUEN
Hans Masalskis: GEORG SAUERWEIN UND DIE LITAUISCHE NATIONALBEWEGUNG
Aida Ažubalytė: FRAUENSCHICKSALE IN DER KRIEGS- UND NACHKRIEGSLITERATUR LITAUENS
Prof. Dr. Manfred Klein: VIENUOLIS’ „PASKENDUOLĖ“ IM RAHMEN DER EUROPÄISCHEN NOVELLISTIK
Cornelius Hell, M.A.: IST DEUTSCHLAND NOCH INTERESSANT FÜR DIE LITAUISCHE LITERATUR?
(Die Vorträge der Jahrestagung sind veröffentlicht in JT 2002 des LKI)

XXIII. JAHRESTAGUNG 2003, 26. - 28. September, Hüttenfeld, Schloss Rennhof 

Prof. Dr. Leonidas Donskis: Loyality and Dissent: An Outline of the   Modern Lithuanian Projekt  
Dr. Rimvydas Petrauskas:
Die Staatsstrukturen des frühen GroSSfürstentums Litauen
Dr Arūnas Vyšniauskas:
Die Konstituierung des litauischen Staates am Ende des Ersten Weltkriegs
PD Dr. Kyra T. Inachin:
Die Gründung der baltischen Staaten im Spiegel der europäischen Presse
Prof. Dr. Zenonas Butkus:
Die Entwicklung der Verfassungen der baltischen Staaten in der Zwischenkriegszeit
Dr. Joachim Tauber:
Bilder einer Besatzung: Litauen 19411944
(Die Vorträge der Jahrestagung sind veröffentlicht in JT 2003 des LKI)


XXIV. JAHRESTAGUNG 2004, 08. - 10. Oktober, Hüttenfeld, Schloss Rennhof
 "
Litauens Mitgift an Europa"

Prof. Dr. Edvardas Gudavičius: LITAUENS MITGIFT AN EUROPA
PD Dr. Mathias Niendorf: WAS SAGT EINEM EUROPÄER DIE LITAUISCHE GESCHICHTE?
Mag. Cornelius Hell:
WAS SAGT EINEM EUROPÄER DIE LITAUISCHE LITERATUR?
Prof. Dr. Raminta Lampsatis: WAS SAGT EINEM EUROPÄER LITAUISCHE MUSIK UND KUNST?
Vida Kaluza: UNTERWEGS ODER BEREITS ANGEKOMMEN? DER LITAUISCHE FILM UND DAS LITAUISCHE THEATER AUF DEM WEG NACH EUROPA. Entwicklungen seit 1990
Prof. Dr. Alfredas Bumblauskas: DIE MULTIKONFESSIONALITÄT DES GROSSFÜRSTENTUM LITAUEN IM EUROPÄISCHEN KONTEXT
(Die Vorträge der Jahrestagung sind veröffentlicht in JT 2004 des LKI)


XXV. JAHRESTAGUNG 2005,  21.-23. Oktober, Hüttenfeld, Schloss Rennhof
"LITAUEN IN EUROPA - EUROPA IN LITAUEN"

Dr. Vincas Bartusevičius: 25 Jahre Litauisches Kulturinstitut
Klaus Fuchs: Litauen und die Aussenpolitik der europäischen Mächte 1933
 1939
Hartmut Holzapfel, MdL: Hessen und Litauen. Bilanz und Perspektiven einer Partnerschaft
Michael Gahler, MdEP: Litauens Perspektiven in der europäischen Union aus europäischer sicht
Justas Paleckis, MdEP: Litauens Perspektiven in der europäischen Union aus litauischer sicht
Evaldas Ignatavičius: Litauen in Deutschland - Deutschland in Litauen
(Die Vorträge der Jahrestagung werden veröffentlicht in JT 2005 des LKI)


XXVI. JAHRESTAGUNG 2006,  6.-8. Oktober, Hüttenfeld, Schloss Rennhof
"15 JAHRE SEIT DER WIEDERAUFNAHME DER DIPLOMATISCHEN BEZIEHUNGEN ZWISCHEN DEUTSCHLAND UND LITAUEN"
In Zusammenarbeit mit der Botschaft der Republik Litauen in Berlin und der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Vilnius

Audrius Paura, M.A.: DIE POLITISCHEN BEZIEHUNGEN ZWISCHEN DEUTSCHLAND UND LITAUEN 1918 – 1940
Dr. Vincas Bartusevičius: DIPLOMATIE OHNE DIPLOMATEN. EXILLITAUISCH-DEUTSCHE BEZIEHUNGEN 19491990
Prof. Vytautas Landsbergis, MdEP: LITAUENS WEG IN DIE UNABHÄNGIGKEIT 1980
1990
Prof. Dr. Wolfgang Freiherr von Stetten: DEUTSCH-LITAUISCHE BEZIEHUNGEN 1991
2006
Prof. Dr. Justinas Karosas: LITAUISCH-DEUTSCHE BEZIEHUNGEN 1991
2006
Botschafter Evaldas Ignatavičius und Botschafter Volker Heinsberg: ZUKUNFTSPERSPEKTIVEN DER DEUTSCH-LITAUISCHEN BEZIEHUNGEN
(Die Vorträge der Jahrestagung sind zweisprachig veröffentlicht in JT 2006 des LKI)
 

XXVII. JAHRESTAGUNG 200712.-15. Oktober, Hüttenfeld, Schloss Rennhof

Prof. Dr. Swetlana Czerwonnaja: Die litauische Minderheit in Polen im historischen und gegenwärtigen Kontext
Dr. Alina Kuzborska: Eine re-lektüre des werkes von kristijonas donelaitis
Rasa Seibutyt
ė: die bildung der provinz litauen im 18. jahrhundert
Vilma Baueryt:
ė: Neue religiöse Bewegungen im gegenwärtigen litauen
Die Vorträge der Jahrestagung sind veröffentlicht in JT 2007 des LKI)
 

XXVIII. JAHRESTAGUNG 2008,  03.-05. Oktober, Hüttenfeld, Schloss Rennhof
VON OBER OST ZUR REPUBLIK LITAUEN: DER 16. FEBRUAR 1918 AUS HISTORISCHER PERSPEKTIVE

Dr. Joachim Tauber: ÜBERLEGUNGEN ZUR GESCHICHTE DES MEMELGEBIETES 1919-1939
Christian Westerhoff, M.A.: ZWANGSARBEIT IM ERSTEN WELTKRIEG: DER FALL OBER OST
Dr. Česlovas Laurinavičius: ZUR BEDEUTUNG DES 16. FEBRUAR 1918
Dr. Andreas Fülberth: KAUNAS ALS PROVISORISCHE HAUPTSTADT BIS 1939
Dr. Joachim Tauber: GRUNDZÜGE DER AUSSENPOLITIK LITAUENS 1920 1939
Prof. Dr. Hans-Jürgen Bömelburg: DIE LITAUISCHE UNABHÄNGIGKEIT UND POLEN
(Die Vorträge der JT 2008 sind zweisprachig veröffentlicht in JT 2008 des LKI)


XXIX. JAHRESTAGUNG 2009,  02.-04. Oktober, Hüttenfeld, Schloss Rennhof
1000 JAHRE LITAUEN  - MILLENNIUM LITHUANIAE

Prof. Dr. Alfredas Bumblauskas: Tausend Jahre Litauen - Millennium Lithuaniae
Prof. Dr. Manfred Klein:
Die Mythologie der Litauer und die Mythologen: Eine 1000jährige Geschichte europäischen Interesses im Überblick /
PD Dr. Mathias Niendorf:
VON DER HISTORISCHEN ZUR ETHNISCHEN NATION: LITAUENS LANGES 19. JAHRHUNDERT
Dr. Darius Baronas: Die Bekehrungsversuche und die Wahrnehmung Litauens im 14.-15. Jahrhundert
Dr. Claudia Sinnig: Einstand in der Zeitenwende: Lyrik-Debüts in der Sąjūdis-Periode
Doz. Dr. Nerijus Šepetys:
Litauen zwischen zwei totalitären Regimen: (dialektische) Erfahrung, (selektive) Erinnerung und (wage) Hoffnung
(Die Vorträge der JT 2009 sind zweisprachig veröffentlicht in JT 2009 des LKI)


XXX. JAHRESTAGUNG 2010,  08.-10. Oktober, Hüttenfeld, Schloss Rennhof
VON DER SOWJETZEIT ZUR UNABHÄNGIGKEIT:  LITAUEN IN DER ZEITENWENDE

Doz. Dr. Arūnas Streikus: LITAUENS WEG ZUM SĄJŪDIS: KIRCHE UND KULTURELITE ZWISCHEN ANPASSUNG UND WIDERSTAND
Doz. Dr. Nerija Putinaitė:
ÜBERBLEIBSEL DER SOWJETZEIT IM SELBSTVERSTÄNDNIS DES HEUTIGEN LITAUEN
Prof. Dalia Balsytė:
DAS SCHAFFEN DES LITAUISCHEN KOMPONISTEN EDUARDAS BALSYS IN DER EPOCHE DES ÜBERGANGS VON DER SOWJETZEIT ZUR UNABHÄNGIGKEIT
Dipl.-Soz. Andrejs Urdze:
DIE BALTISCHEN STAATEN - EINE ERFOLGSGESCHICHTE? ZUR SOZIALEN, WIRTSCHAFTLICHEN UND POLITISCHEN ENTWICKLUNG SEIT DER WIEDERGEWINNUNG DER UNABHÄNGIGKEIT
Maic Witte:
DEUTSCH-LITAUISCHE BEZIEHUNGEN DER LETZTEN 20 JAHRE: KONKRETE FALLBEISPIELE AUS STÄDTEPARTNERSCHAFTEN, SCHULEN, JUGENDPROJEKTEN UND WIRTSCHAFTLICHER ZUSAMMENARBEIT BEIDER LÄNDER MIT VERBESSERUNGSVORSCHLAGEN FÜR DIE ZUKUNFT
(Die Vorträge der JT 2010 sind zweisprachig veröffentlicht in JT 2010 des LKI)


XXXI. JAHRESTAGUNG 2011,  07.-09. Oktober, Hüttenfeld, Schloss Rennhof

Dr. Joachim Tauber: UNTERNEHMEN BARBAROSSA: ÜBERLEGUNGEN ZUM DEUTSCHEN ÜBERFALL AUF DIE SOWJETUNION AM 22. JUNI 1941
Dr. Harry Stossun:
DIE UMSIEDLUNG DER DEUTSCHEN AUS LITAUEN: VORGESCHICHTE - UMSIEDLUNG - AUSSIEDLUNG
Mindaugas Butkus:
 20 JAHRE LITAUISCH-DEUTSCHE BEZIEHUNGEN: ERFAHRUNGEN UND HERAUSFORDERUNGEN
Dr. Regina Paliulytė:
DIE RESONANZ DER IDEEN FRIEDRICH LISTS IM KONTEXT DER WIRTSCHAFTSPOLITIK LITAUENS
Dainius Sobeckis:
TENDENZEN DER PRESSE DER AUSLANDSLITAUER
Dr. Bronė Narkevičienė, Birutė Augustinavičiūtė, Rimas Čuplinskas: BEITRAG DES LITAUISCHEN GYMNASIUMS BEI DER WIEDERERRICHTUNG DER UNABHÄNGIGKEIT LITAUENS

XXXII. JAHRESTAGUNG 2012,  05.-07. Oktober, Hüttenfeld, Schloss Rennhof
„Forum Junger Wissenschaftler II“

Audrius Paura, M.A.: TENDENZEN IN DER AUSSENPOLITIK KLEINER STAATEN
Dr. Christoph Dieckmann:
LITAUISCHE KOOPERATION MIT DEM DEUTSCHEN BESATZER 1941 - 1944: MACHT, HANDLUNGSSPIELRÄUME
Dr. Jens Riechmann:
EVANGELISCHE KIRCHE ALTPREUSSENS IM MEMELLAND DER ZWISCHENKRIEGSZEIT. EINE KIRCHE ZWISCHEN NATIONALISMUS ND BESTANDSWAHRUNG
Inga Puidokienė:
DIE LUTHERISCHE GEMEINDE KAUNAS 1918 - 1940
Dr. Gabrielė Žaidytė:
DAS MUSIKALISCHE IN DER MALEREI VON MIKALOJUS K. ČIURLIONIS
Lina Pilypaitytė
: FAKTOREN DER DEUTSCHLEHRERAUSBILDUNG IN LITAUEN UND DEUTSCHLAND
Rimas Čuplinskas, M.A.:
FÜNF JAHRE EUROPÄISCHES LITAUISCHES KULTURZENTRUM IN DEUTSCHLAND. EINE BILANZ

XXXIII. JAHRESTAGUNG 2013,  11.-13. Oktober, Hüttenfeld, Schloss Rennhof
"DER PREUSSISCH-LITAUISCHE DICHTER  DONELAITIS/ DONALITIUS UND SEINE ZEIT"

Prof. Dr. Jürgen Joachimsthaler: DONELAITIS IM LITERARISCHEN KONTEXT SEINER ZEIT
Dr. Alina Kuzborskas: DONELAITIS IN DER LITERATUR
Dr. Žavinta Sidabraitė: ÜBER DIE REZEPTION VON DONELAITIS' WERK IM LITAUISCHEN SCHRIFTTUM DES 18. UND 19. JAHRHUNDERTS
Prof. Dr. Ulrich Schoenborn: DONELAITIS' WERK IM RELIGIÖSEN UND THEOLOGISCHEN KONTEXT
Prof. Dr. Manfred Klein: PASTOR DONELAITIS UND DIE KIRCHENZUCHT
Prof. Dr. Domas Kaunas: ERSTE PUBLIKATIONEN VON DONELAITI`S' "METAI" ("DIE JAHRESZEITEN") IN PREUSSEN VOR DEM ERSTEN WELTKRIEG
Dr. Dietrich Flade: WIRTSCHAT, VERWALTUNG UND SOZIALSTRUKTUR IM BEREICH DER GUMBINNSCHEN KLAMMER IM 18. JAHRHUNDERT
(Die Vorträge der JT 2013 sind veröffentlicht in Annaberger Annalen, Nr. 22, 2014)

XXXIV. JAHRESTAGUNG 2014, 26.–28. September, Hüttenfeld, Schloss Rennhof
"DIE GROSSE FLUCHT DES LITAUISCHEN VOLKES 1944: URSACHEN UND FOLGEN"

Prof. dr. Egidijus Aleksandravičius: Poetų ir karių emigracija
Dr. Dalia Kuizinienė: Išėjusiems negrįžti: pasitraukimo iš Lietuvos tema išeivių tekstuose
Dr. Mykolas Drunga: Dabarties įsivaizdavimas ir ateities vizijos išeivijos politiniuose tekstuose
Dr. Asta Petraitytė-Briedienė: Lietuvos diplomatai: viltys ir likimai Antrojo pasaulinio karo METAIS
Prof. dr. Rasutė Žukienė: O vis dėl to juokėmės: gyvenimas pagal karikatūras
Dr. Daiva Dapkutė: Už žmogų, už laisvę, už tėvynę: naujų organizacinių formų paieškos emigracijoje
Dr. Vincas Bartusevičius: Stovyklų likvidavimo metas. Vokietijos lietuviai 1951–1960
Apskrito stalo diskusija: „Vokietijos lietuvių bendruomenės dabartis ir ateitis“ Prof. dr. Egidijus Aleksandravičius (moderatorius), VLB pirm. Antanas Šiugždinis, PLJS ir VLJS pirm. Simonas Černiauskas, kultūros atašė dr. Gabrielė Žaidytė.  

 

 


LKI KONZERTE - LESUNGEN

Seit 1998 finden auf den Jahrestagungen des LKI auch Konzerte und Lesungen statt. Die Ausführenden waren vorwiegend Künstler aus Litauen.

1988: Sigutė Trimakaitė (Sopran), Audronė Kisieliūtė (Klavier) und Gediminas Storpirštis (Schauspieler) alle aus Vilnius.

1989: Vaclovas Daunoras (Bass), Robertas Bekonis (Klavier) aus Vilnius.

1990: Lina Kopūstaitė (Sopran), Rasa Bivainienė (Klavier) ausVilnius.

1991: Vilnius-Quartett (Vainiūnaitė, Kunca, Katkus, Vasiliauskas) aus Vilnius und Sakalas P. Odinis (Querflöte) aus Monheim.

1992: Jugendkammerchor der Höheren Čiurlionis-Musikschule „Aidija“aus Vilnius

1993: Sigutė Trimakaitė (Sopran) aus Vilnius und Irma Kilsch (Klavier) aus Hamm.

1994: Rimantas und Ingryda Žitkauskas aus Dorsten, Rūta Adalavičienė und Daiva Šeduikienė aus Vilnius mit Liedern der Kleinlitauer

1995: Paulius Sondeckis (Violine) aus Vilnius-Salzburg, Vytautas Sondeckis (Cello) aus Vilnius-Lübeck und Irma Kilsch (Klavier) aus Hamm.

1996: Musikensemble “Žvelsa” aus Klaipėda

1997: Litauische Gesangsgruppe aus Hagen unter Leitung von Valdas Jelis mit Katechismusliedern des Martynas Mažvydas.

1998: Rūta und Zigmas Ibelhaupt (Klavierduo) aus Vilnius.

1999: Ensemble des Litauischen Nationalmuseums „Kanklės“ aus Vilnius.

2000: Almas Švilpa (Bass) aus Essen, Vitalij Baglaj (Klavier) aus Karlsruhe.

2001: Dr. Marija Krupoves (Gesang u. Gitarre) aus Vilnius mit Ghettoliedern.

Lesung: Margareta Holzman aus Gießen und Markas Zingeris aus Kaunas

2002: Lesung: Cornelius Hell aus Wien und Klaus Bertel aus Vilnius.

2003: Petras Vyšniauskas (Saxophon) aus Vilnius und Žygimantas Laurinavičius (Akkordeon) aus Klaipėda

2004: Irena Bespalovaitė (Sopran) aus Stuttgart und Gaiva Bandzinaitė (Klavier) aus Salzburg

2005: Linda Sommerhage (Mezzosopran) aus Frankfurt und Rūta Rudvalytė (Klavier) aus Frankfurt

2006: Prof. Vytautas Landsbergis. Klavierkonzert mit Werken des litauischen Malers und Komponisten M. K. Čiurlionis (1875-1911)

2007: Mykolas Nechajus (Tenor), Rūta Rudvalytė (Klavier) und Asta Nachajūtė (Rezitation) alle aus Frankfurt

2008: Valentina Vadoklienė (Sopran), Vytautas Tetenskas (Birbynė) und Irena Pečiūrienė (Klavier) alle aus Klaipėda

2009: Vilija Mosuraitis  (Sopran) und Irina Loskova (Klavier) beide aus Karlsruhe

2010: Dainius Puišys (Bariton) und Dalia Balsytė (Klavier) beide aus Vilnius

2011: TRIO ARMONAS: Alina Armonas-Tambrea (Violine), Edvardas Armonas (Violoncello), Gabrielė Gylytė-Hein (Klavier), alle aus Darmstadt

2012: Modestas Sedlevičius (Bariton) und Mihaela Tomi (Klavier) aus Mannheim
2013: Arndt Krueger (Tenor) und Gryta Tatorytė (Klavier) aus Karlsruhe

 

 

 

AUSSTELLUNGEN

 

An Ausstellungen fanden statt:

1991: „10 Jahre Litauisches Kulturinstitut in Bildern” und

          „Litauen im Spiegel der Karikaturen deutscher Zeitungen 1990 – 1991“.

1996: Ausstellung “Neue Kunst aus Litauen” in Wittlich zusammen mit der Botschaft der Republik Litauen und der Kreissparkasse Bernkastel-Wittlich.

1998: Ausstellung der Fotographien von Marija Dambriūnaitė-Schmidt: „Litauer in Deutschland und Litauen“.

2006: "Von der Abhängigkeit zur Unabhängigkeit". Diplomatische Beziehungen zwischen Deutschland und Litauen 1940-2006
(Vincas und Anna Bartusevičius)

2007: Ausstellung der Werke litauischer Künstler aus Hüttenfeld: Jūrate Batūra-Lemke, Meilė Verselis, Izolda Zacharias und Marija Dambriūnas-Schmidt

2008: Ausstellung "Unter Segel nach Klaipėda", Fotographien der Seereise der Litauischen Volksgemeinschaft nach Klaipėda 2008

2010: Ausstellung der Werke der Malerin und Graphikerin Jurgita Nowak-Savickaitė, Raststatt

2013: Kunstausstellung mit Gemälden und Zeichnungen von Jūratė Batūra-Lemke, Hüttenfeld

 


 

Ein wenig Statistik aus 34 Jahrestagungen

 
Die erste Jahrestagung des LKI wurde vom 5. bis zum 7. Dezember 1981 in Hüttenfeld in einem recht bescheidenen Rahmen durchgeführt. Die Anfänge der Tagungen fanden also in dem ganzen letzten Jahrzehnt vor dem revolutionären Umbruch in Osteuropa statt. So sollten sie zunächst als Ansporn für die exillitauischen Wissenschaftler sowie wissenschaftlich interessierte Personen dienen und gleichzeitig ihnen ein Forum schaffen, die Ergebnisse ihrer Arbeit vorzustellen und mit Kollegen zu diskutieren.
Ferner war immer auch das Anliegen des LKI die Förderung deutsch-litauischer Zusammenarbeit auf wissenschaftlichem und kulturellem Gebiet sowie die Vermittlung einzelner Aspekte der litauischen Kultur der interessierten deutschen Öffentlichkeit. So wurden Kontakte zu deutschen Wissenschaftlern, die sich mit Litauen und seiner Geschichte beschäftigen, aufgebaut. Erst die veränderten politischen Verhältnisse in Osteuropa machten es möglich, in diesen Prozess der kulturellen Beziehungen zunehmend auch Wissenschaftler aus Litauen selbst einzubeziehen.

 

So haben auf 34 Jahrestagungen insgesamt 137 Referenten 195 Vorträge gehalten. Davon waren 29 Auslandslitauer mit 58 Vorträgen, 55 Litauer aus Litauen mit 62 Vorträgen und 53 Deutsche oder Personen anderer Nationalität mit 75 Vorträgen.

Referenten aus dem Kreis der im Ausland lebenden Litauer:

Birutė Augustinavičiūtė, Dipl.-Kaufm. Tomas Bartusevičius (2x), Dr. Vincas Bartusevičius (7x), Prof. Dr. Audronė Barūnaitė-Willeke (USA), Prof. Dr. Gerardas Bauer (3x), Daiva Beranek, M.A., Dr. Kristina Brazaitis (Australien), Dr. Kajetonas J. Čeginskas (8x), Rimas Čuplinskas, M.A. (2x), Pfr. Jonas Dėdinas, Dr. Albertas Gerutis (Bern), Dr. Kęstutis Girnius, Dr. Konstantinas Gulbinas, OFM Cap., Dipl.-Bibl. Arthur Hermann (9x), Dipl.-Agr. Margarete Holzman, Vida Kaluza, Dr. Alina Kuzborska (2x) (Polen), Prof. Dr. Raminta Lampsatis, Dr. Willy Lehnert, Pfr. Lic. Bronius Liubinas, Hans Masalskis, Dr. Jonas Norkaitis, Dr. Bronė Narkevičienė, Dr. Christine Nikolajew, Dr. Povilas Reklaitis (4x), Prof. Dr. Paulius Rabikauskas, S.J. (Rom), Pfr. Augustinas Rubikas, Dipl. phil. Leonas Stepanauskas und Andrius Šmitas.

Referenten aus Litauen:

Prof. Dr. Egidijus Aleksandravičius, Aida Ažubalytė, Prof. Dalia Balsytė, Dr. Darius Baronas, Vilma Bauerytė, Prof. Grasilda Blažienė, Dr. Valentinas Brandišauskas, Dr. Arūnas Bubnys, Romualdas Budrys, Mindaugas Butkus, Prof. Dr. Zenonas Butkus (2x), Prof. Dr. Alfredas Bumblauskas (3x), Dr. Daiva Dapkutė, Dr. Vydas Dolinskas, Prof. Dr. Leonidas Donskis, Dr. Mykolas Drunga, Prof. Dr. Alfonsas Eidintas, Dalia Gargasaitė, Prof. Dr. Eduardas Gudavičius, Gintautas Gustas, Amb. Evaldas Ignatavičius (2x), Dr. Janina Jekelaitytė, Gintautas Karnuševičius, Prof. Dr. Justinas Karosas, Prof. Dr. Domas Kaunas (3x), Dr. Dalia Kuizinienė, Prof. Vytautas Landsbergis, Dr. Česlovas Laurinavičius, Dr. Ingė Lukšaitė, Dr. Juozas Marcinkevičius, Prof. Dr. Vacys Milius, Gintaras Mitrulevičius, Doz. Dr. Zenonas Namavičius, Dr. Alvydas Nikžentaitis, Justas V. Paleckis, MdEP,  Dr. Regina Paliulytė, Audrius Paura, M.A. (2x), Dr. Asta Petraitytė-Briedienė, Dr. Rimvydas Petrauskas, Lina Pilypaitytė, Vytautas Plečkaitis, MdS, Dr. Silva Pocytė, Ingė Puidokienė, Doz. Dr. Nerija Putinaitė, Rasa Seibutytė,  Dr. Žavinta Sidabraitė, Dainius Sobeckis, Dr. Arūnas Streikus, Dr. Nerijus Šepetys, Rimvydas Valatka, Dr. Arūnas Vyšniauskas, Prof. Dr. Zigmas Zinkevičius, Dr. Gabrielė Žaidytė, Dr. Nerijus Žukas und Prof. Dr. Rasutė Žukienė.

Referenten deutscher und anderer Nationalität:

Prof. Dr. Norbert Angermann, Jerzy Bahr (Polen), Klaus Berthel (2x), Prof. Dr. Hans-Jürgen Möbelburg, Prof. Dr. Endre Bojtar (Ungarn), Otto Bong, Prof. Dr. Gerd-Bodo von Carlsburg, Prof. Dr. Swetlana Czerwonnaje (Polen), Prof. Dr. Josef Dahmen, Dr. Hellmuth Dahms, Prof. Dr. Eberhard Demm (4x), Dr. Christoph Dieckmann (2x), Dr. Dietrich Flade, Klaus Fuchs, Michael Gahler, MdEP, Mag. Cornelius Hell (2x) (Österreich), Dr. Andreas Fülberth, Prof. Dr. Manfred Hellmann, Dr. Andreas Hollstein, Hartmut Holzapfel, MdL, PD Dr. Kyra T. Inachin, Tobias Irmscher, M.A., Prof. Dr. Jürgen Joachimsthaler, Dr. Martin Jungraithmayr, Prof. Dr. Hannes Kästner, Gerd Littiko-Kaufmann, Dr. Ruth Kibelka (Leiserowitz), Dr. Liane Klein, Prof. Dr. Manfred Klein (Österreich) (7x), Dr. Michael Kohrs, Ulla Lachauer, Dr. Yvonne Luven, Prof. Dr. Boris Meissner, Prof. Dr. Helmut Neubauer, PD Dr. Mathias Niendorf, Naum Oranski, M.A., Prof. Dr. Jochen D. Range (2x), Jens Riechmann, Rüdiger Ritter, M.A., Dr. Claudia Sinning, Jola Schabenbeck-Ebers, Prof. Dr. Ulrich Schoenborn, Prof. Dr. Friedrich Scholz (2x), Prof. Dr. Wolfgang Frhr. von Stetten, Dr. Harry Stossun (2x), Dr. Joachim Tauber (8x), Dipl.-Soz. Andrejs Urdze, Dr. Friedrich Freiherr Waitz von Eschen, Christian Westerhoff, M.A., Prof. Dr. Wolfram Wette, Prof. Dr. Dietmar Willoweit und Maic Witte (Litauen).